Naturschutzpark

Tiere Störche in der Ziegelei

Anschrift

Ziegelei Sondernheim
Alte Ziegelei
76726 Germersheim


So finden Sie uns


Tag des offenen Denkmals


Störche in der Ziegelei

>>>Tiere >>>Pflanzen

Störche

Störche sind in weiten Teilen Eurasiens, Afrikas, Australiens und Südamerikas verbreitet; in Nordamerika bewohnen sie hingegen nur den äußersten Süden. Die meisten Arten sind in den Tropen beheimatet; nur drei Arten leben in den gemäßigten Zonen.

Ans Wasser und temporär feuchte Habitate sind Störche in sehr unterschiedlichem Maße gebunden. Die meisten Arten leben zumindest in der Nähe von Sümpfen, Seen oder Flussufern.

Der Weißstorch nistet auf Felsvorsprüngen, Bäumen, Gebäuden und Strommasten. Er besiedelt offene und halboffene Landschaften. Dabei bevorzugt er feuchte und wasserreiche Gegenden, wie Flussauen und Grünlandniederungen. Der Weißstorch brütet in Europa von Spanien bis Russland, in Nordafrika und Vorderasien (Türkei bis Kaukasus). Weißstörche nisten in der Regel jahrelang auf demselben Horst. So können sich Männchen und Weibchen alljährlich im Frühjahr am Nest vom Vorjahr wieder treffen, obwohl Weißstörche nur eine Saisonehe führen. In der Obhut eines Tierparks kann es bei Anfütterung auch zur Überwinterung eines Storchenpaares am Nistplatz vorkommen. Die Jahresbrut besteht aus 3 bis 5 Eiern, weiß mit feiner Körnung und doppelt so groß wie ein Hühnerei. (Quelle Wikipedia)

 

Fotos: Naturfotograf Jean Julius Jantzer

Nach oben

>>>Tiere >>>Pflanzen

Tiere



Pflanzen